WETTFAHRTEN 2002

LANGSTRECKENREGATTA

Samstag, 25. Mai 2002, Start: 13:30:00

Steuermann/Crew
(alle Steuerleute sind
Mitglieder des SCR)

Bootstyp

Segel-
Nr.

Gesamt-
zeit

Yard-
stick
zahl

Yard-
stick
zeit

Wert-
ung
Regatta

Punkte

Cup

Erwin Nigl

Sunbeam 27 B

 

04:09:33

119

12.582

1

1

Klaus Charvat/Adolf Fuchenrieder

Tonic 23 Ausgleicher

X-AUT 3060

04:14:16

120

12.713

2

2

Kurt Kirnbauer/Ernst Kappel

Sunbeam 23 Rigg S25

206

04:11:03

118

12.765

3

3

Helmut Pritz/Margarete Stumptner

Peiso 29

29

04:17:46

118

13.107

4

4

Christian Wimmer/Lukas Zirker/Manfred Knapp

Etap 21i A

 

04:37:03

120

13.853

5

5

Franz Swoboda/Heinz Würländer

Peiso 22 A

AUT 2

05:03:59

124

14.709

6

6

Wilhelm Bisek/Heribert Bayer/Gerhard Fussy

Shark 24 B

AUT 73

 

117

 

DSQ

12

Helmuth Berghofer/Erika Berghofer

Shark 24 B

AUT 99

 

117

 

DNF

12

Franz Pabisch/Kurt Svoboda

Sunbam 25 B
bis 82

 

 

120

 

DNF

12

Franz Reithmayr/Grete Wally

Sunbeam 23 B

 

 

121

 

DNF

12

Georg Tichy/Franz Nesnidal

Peiso 25

 

 

129

 

DNF

12

 

Am Samstag, den 25. Mai 2002, wurde die heurige Regattasaison mit der LANGSTRECKENREGATTA eröffnet.

Dieser Tag war vom Wetter nicht unbedingt begünstigt. Der Wetterbericht versprach " ... ab Mittag abflauende Winde mit 1-2 Bf aus unterschiedlichen Richtungen". Na ja, die Windstärke entsprach der Prognose, die Windrichtung war wenigstens gleichbleibend aus NW und es herrschten reguläre (aber wirklich keine optimalen) Bedingungen für die Regatta.

In der Steuermannbesprechung wurde die Startzeit von 13:00:00 auf 13:30:00 verschoben und der Kurs festgelegt:
Start SE der Ruster Schoppen; dann zu den Ruster Schoppen (an Steuerbord lassen); dann zur Schotterinsel (an Backbord lassen); dann zum Podersdorfer Schoppen (an Backbord lassen); Ziel vor dem Yachtclub Breitenbrunn.

Nach dem Start um 13:30:00 segelte vier Stunden, 9 Minuten und 33 Sekunden später das erste Boot in Breitenbrunn über die Ziellinie.
Einem Boot ist das aufgeholte Schwert stecken geblieben, es meldete um 15:55 Uhr die Aufgabe; ein Boot wurde wegen Verwendung des Spinnakers (gemäß ergänzenden Segelanweisungen verboten) disqualifiziert. Die Wettfahrt wurde um 18:40:00 beendet. Wegen des schwachen Windes erreichten drei Boote das Ziel nicht rechtzeitig innerhalb des Zeitlimits und wurden als DNF gewertet.

Ursprünglich war geplant, im Anschluß an die Regatta das vom LSV Bgld veranstaltete "Frühlingstreffen der Neusiedler See - Fahrtensegler im Seebad Breitenbrunn" zu besuchen.

Unter den "Regattierern" herrschte aber leider keine "Feststimmung", der Wind war mittlerweile fast völlig eingeschlafen und der Weg zurück nach Rust weit.
Die Siegerehrung wurde auf den nächsten Tag verschoben und die "Heimreise" angetreten. Nach mühsamer Flautensegelei, mit leeren Batterien und im Schleppverband, erreichte das letzte Boot endlich am 26.05.2002 um 01:30 Uhr den heimatlichen Liegeplatz.

 

SONNWENDREGATTA

Samstag, 6. Juli 2002, Start 1.WF: 11:00:00, Start 2.WF: 13:00:00

Steuermann/Crew

Bootstyp

Yard-
stick
zahl

1.WF:
Zeit

Yard-
stick
zeit

Punkte

2.WF:
Zeit

Yard-
stick
zeit

Punkte

Punkte
gesamt

Platz
Regatta

Christian Wimmer/Manfred Knapp

Etap 21i (A)

120

01:36:05

4.804

3

01:28:32

4.427

1

4

1

Franz Swoboda/Franz Swoboda jun.

Peiso 22 (A)

124

01:36:58

4.692

1

01:37:53

4.737

3

4

2

Klaus Charvat/Adolf Fuchenrieder

Tonic 23 X-AUT 3060

120

01:34:29

4.724

2

01:32:01

4.601

2

4

3

Franz Reithmayr/Grete Wally

Sunbeam 23 (A)

121

01:39:15

4.921

4

01:40:21

4.976

4

8

4

Peter Mayer/Sylvia Mayer

Neptun 22 (B)

122

01:42:52

5.059

6

01:44:30

5.139

5

11

5

Kurt Bruckner/Sonja Aubauer

Jaguar 25

123

01:42:35

5.004

5

01:46:48

5.210

6

11

6

Helmuth Berghofer/Erika Berghofer

Shark 24 (B)

117

 

DNF

8

 

DNS

8

16

7

 

Am Samstag, den 6. Juli 2002, wurde die SONNWENDREGATTA bei optimalen Segelbedingungen (Sonnenschein und "super" Wind) abgehalten.
Da die Windrichtung SE bis SSE war, wurde nach Kurskarte E gesegelt.

Um 11 Uhr wurde die 1. Wettfahrt bei einer Windstärke von ca 3-4 Bf gestartet, um 13 Uhr die 2. Wettfahrt bei immer noch 3 Bf, und nicht einmal zwei Stunden später war die Regatta beendet

Die Siegerehrung fand diesmal im Seerestaurant Rust statt und die Pokale und Medaillen wurden feierlich überreicht.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein war die Stimmung der "Regattierer" ausgezeichnet - es war auch eine wirklich schöne Regatta!

 

RUSTER WEINLESEREGATTA

Samstag, 7. September 2002, Start 1.WF: 11:00:00, Start 2.WF: 13:30:00

Steuermann/Crew

Bootstyp

Yard-
stick
zahl

1.WF:
Zeit

Yard-
stick
zeit

Punkte

2.WF:
Zeit

Yard-
stick
zeit

Punkte

Punkte
gesamt

Platz
Regatta

Kurt Kirnbauer/Walter Schönauer

Sunbeam 23 (BR)

118

01:35:05

4.835

1

01:33:33

4.757

1

2

1

Christian Wimmer/Manfred Knapp

Etap 21i (A)

120

01:46:28

5.323

2

01:39:56

4.997

2

4

2

Kurt Schweiger/Luigi Mancev

Bavaria 707 (B)

122

01:52:35

5.537

3

01:47:45

5.299

3

6

3

Helmut Pritz/Christian Digruber/Gabi Petz

Peiso 29

118

01:50:46

5.632

4

01:55:47

5.887

4

8

4

Franz Reithmayr/Peter Reithmayr/Sigi Scherleitner

Sunbeam 23 (A)

121

02:04:59

6.198

5

DNF

 

6

11

5

Jugendwertung: (clubintern)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lukas Zirker/Christina Perkonig

Schulboot IXLYON-Jolle

 

01:14:35

 

1

DNF

 

3

4

1

Aexander Wressnegger/Paul Stolberg

Schulboot IXLYON-Jolle

 

1:18:40

 

2

DNF

 

3

5

2

 

Am Samstag, den 7. September 2002, wurde die RUSTER WEINLESEREGATTA bei Sonnenschein und schwachen N bis NNE-lichen Winden abgehalten. Wie bereits im Vorjahr waren auch unsere "Madel und Buam" mit dabei, die auf identen Schulbooten segelten.

Um 11:00 Uhr wurde die 1. Wettfahrt bei Windstärken von ca 2-3 Bf gestartet; um 13:30 Uhr die 2. Wettfahrt (verkürzt auf den Dreiecks-Kurs) bei immer noch 2 Bf, die allerdings auf 1 Bf und gegen Ende der Wettfahrt sogar auf unter 1 Bf abflauten.

Die Siegerehrung fand wieder im Seerestaurant Rust statt und die Pokale und Urkunden wurden feierlich überreicht.
Das anschließende gemütliche Beisammensein ging nahtlos in den Clubabend über; es wurde ein "langer" Abend!

 

CUP-ERGEBNIS 2002:

Clubmitglied/Eigner

LANGSTRECKEN-
REGATTA

SONNWEND-
REGATTA

RUSTER WEINLESE-
REGATTA

CUP-

CUP-

 

Eine
Langstrecken-Wettfahrt

1.
Wettfahrt

2. Wettfahrt

1. Wettfahrt

2. Wettfahrt

2002

2002

 

25.05.2002

06.07.2002

06.07.2002

07.09.2002

07.09.2002

Punkte

Wertung

Kurt KIRNBAUER

3

 

 

1

1

5

1

Christian WIMMER

1

2

2

5

2

Klaus CHARVAT

2

2

2

 

 

6

3

Franz SWOBODA

6

1

3

 

 

10

4

Helmut PRITZ

4

 

 

4

4

12

5

Franz REITHMAYR

4

4

5

13

6

Helmuth BERGHOFER

12

8

8

 

 

28

7

An der heurigen Regattasaison haben fünfzehn Clubmitglieder mit ihren Booten und ihrer jeweiligen Crew teilgenommen.
Gemäß den Cup-Richtlinien konnten allerdings nur die sieben Teams in die Cup-Wertung aufgenommen werden, die für mindest drei Wettfahrten gemeldet waren.
Die Übergabe des SCR-Cup an den Gesamtsieger und die Ehrung der Teilnehmer erfolgte im festlichen Rahmen unserer Generalversammlung am 26. Oktober 2002.